Brückenschäden = Sanierung

Die Regierung hat eine Milliarde für Brückensanierungen beschlossen und diese wird nun nach und nach bis 2017 in wichtige Projekte fließen.

Laut Bundesverkehrsministerium werden 54 neue Projekte vorangetrieben und 24 bereits laufende Projekte hinsichtlich Sanierung der deutschen Straßen und Brücken fertiggestellt.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt kennt seine Aufgabe und sieht die Verantwortung in der Regierung natürlich auch über die Legislaturperiode hinaus. Denn bis 2017 sind 49 Brücken so marode, dass sie entweder neu gebaut werden müssten oder eine Komplettsanierung benötigen würden.

Die meisten Projekte werden in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Bayern unterstützt und der Bundeshaushalt sieht dafür zusätzlich 1,06 Milliarden Euro vor.

Bleibt nur abzuwarten wie Sich die Dinge entwickeln, auch wenn wir uns als Autofahrer oft über Staus und Baustellen beschweren, sind Brückenschäden ein wichtiger Punkt der angegangen werden muss und dies dauerhaft, ich denke die Bundesregierung wird unsere Steuergelder gut anlegen.(js)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf + neunzehn =