Der Kreisverkehr und seine Tücken

Na, auch schon mal im Kreisverkehr Fehler gemacht?

Diese Frage stelle ich nicht unbewusst, denn bei einer vor kurzem durchgeführten Umfrage lagen 9 von 10 Befragten falsch!

Grundsätzlich gibt es im Kreisverkehr wichtige Dinge zu beachten, man unterscheidet zwischen 4 Arten:

  • dem klassischen Kreisverkehr
  • dem zweispurigen Kreisverkehr
  • dem mehrspurigen Kreisverkehr ( oft im Ausland )
  • und dem unechten/unwirklichen Kreisel

Folgende Regelungen gelten in jedem Kreisverkehr

  1. Es geht von Grund auf rechtsherum, also gegen den Uhrzeigersinn
  2. Parken und Halten ist verboten, außer es staut sich natürlich
  3. Die Mittelinsel und Kennzeichnung darf nicht überfahren werden einzige Ausnahme: längere Fahrzeuge
  4. Beim Verlassen im Kreisverkehr muss man kreuzenden und überquerenden Fußgängern und Radfahrer Vorrang gewähren

Der klassische Kreisverkehr ist am häufigsten vertreten, ganz klar an den „Vorfahrt gewähren“ und den blauen Schildern vor der Einfahrt in den Kreisverkehr zu erkennen.

Regel Nr. 1:

Alle Autos IM Kreisel haben Vorfahrt!

Regel Nr. 2:

Häufig gesehen und falsch, Blinken im Kreisverkehr! Richtig ist, nur beim Verlassen des Kreisels blinken!

Beim zweispurigen Kreisverkehr sieht es wie folgt aus:

Regel Nr. 1:

Wer in die linke Spur fährt und dann die Spur wechseln möchte muss dem Rechtsfahrenden Vorrang gewähren

Regel Nr. 2:

Wer zu spät einen Spurwechsel anzeigt und den Verkehr gefährden könnte, muss eine Extra-Runde drehen

Achtung: Beim zweispurigen Kreisverkehr gibt es nicht immer eine Mittellinie, die Spuren sind also manchmal nicht getrennt!

Man sollte sich vor Einfarht in den Kreisel überlegen, wann man ihn wieder Verlassen möchte, wenn man an der 1 oder 2 Ausfahrt rausfahren möchte, sollte man sich auch gleich Rechts einordnen. Wenn man später den Kreisel verlassen will, kann man sich links einordnen, muss dann aber immer die Rechtsfahrenden im Auge behalten und Vorfahrt gewähren.

Der mehrspurige Kreisverkehr:

Im Grunde läuft es hier wie im zweispurigen Kreisel, jedoch muss man noch wachsamer sein und die Rechtsfahrenden Autos immer im Auge haben, des weiteren kann die große Anzahl an gleichzeitig fahrender Autos schnell für Verwirrung sorgen, also bitte immer schön „Cool bleiben“ und den Verkehr beobachten und bitte nicht durch Handy o.ä. ablenken lassen!

Als letzten Kreisel gibt es den unechten Kreisverkehr:

Regel Nr. 1:

Tritt meist in Wohngebieten auf und NUR hier gilt die Regel: Rechts vor Links!

Regel Nr. 2:

In diesem unechten Kreisel muss beim Ein- und Ausfahren geblinkt werden.

Wenn man sich an diese Regeln hält, die Ruhe bewahrt und schon vor der Einfahrt in einen Kreisel Gedanken macht, wohin man möchte und wann man den Kreisel wieder Verlassen will, dann kann eigentlich wenig schief gehen, zumindest von eigener Seite, ob sie andere Verkehrsteilnehmer daran halten ist natürlich wieder eine andere Sache.

Ich finde es jedenfalls erstaunlich, wie viele Autofahrer glauben sie wüssten den korrekten Ablauf, es dann aber im Alltag dennoch oft Falsch machen! Wenn man bei der nächsten Autofahrt genau darauf achtet, wird man es zum Erstaunen schnell feststellen können.

Ich bin mir sicher, dass dieser Trugschluss zu dem ein oder anderen unnötigen Auffahrunfall im Kreisel führt oder führen kann. Mit etwas mehr Selbstkritik und Achtung, kann man ganz einfach und schnell zu einer besseren Strassen- und Verkehrssicherheit beitragen. Ein Gedankenanstoß für alle!

Mehr Fahrsicherheit bedeuten für uns alle mehr Freunde am Autofahren und die Auto Kfz-Versicherungen können ebenfalls Ausgaben einsparen, welche im besten Fall an uns weitergegeben werden können.

Ich hoffe Euch einen Einblick in die Tücken des Kreisverkehres gegeben zu haben und wünsche weiterhin allzeit gute Fahrt!

Blogger: Janus Schulz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − neun =