Polster Reinigung im Auto

Wer kennt es nicht, schnell ist unterwegs im Auto oder während der Fahrt etwas verschüttet, Cola, Schokoladen Reste oder andere Flüssigkeiten. Nicht jeder möchte gleich zum Aufbereiter laufen und Geld in eine professionelle Aufbereitung investieren, was hilft also: die Polster Reinigung.

Ich gebe euch heute 5 Beispiele aus der Praxis um im Auto eine hochwertige Polster Reinigung durchzuführen.

Welche Mittel für die Polster Reinigung?

Bitte keine Billigprodukte!

Besonders bei Produkten für eine ordentliche Polster Reinigung, sollte man nicht am falschen Ende sparen, denn im schlimmsten Fall erwischt man Produkte die nicht Farbecht sind und die Polster im Auto noch mehr verschmutzen.

Ich empfehle die paar Euro mehr zu investieren und ein Produkt aus dem Fachhandel zu kaufen, bekannte Marken gibt es zu genüge. Es sollte im besten Fall ein Innenraumreiniger sein, denn diese sind dann meistens „Farbecht“ wenn es sich wirklich um ein Markenprodukt handelt.

Polster Reinigung leicht gemacht

5 Beispiele um eure Autopolster zu reinigen

Und hier nun die 5 Fall Beispiele für die Polster Reinigung

Limonaden, Cola etc.

Limonaden und Cola behandelt man am besten mit „heißem“ Wasser um den Zucker erst einmal aufzulösen, danach sollte man mit einem üblichen Schwamm und einem milden Reinigungsmittel den Flecken behandelt, man sollte schon so fest aufdrücken, dass sich der Zucker vollständig löst.

Abschließend sollte man die Stellen mit einem trockenen Tuch trocken reiben und trocknen lassen. In vielen Fällen sollte dies genügen!

Blut

Auch Blut kann schnell verteilt werden, zum Beispiel bei einer Schnittwunde.

Blutreste ob frisch oder alt bitte niemals „wegreiben“ am besten ist es, man nimmt sich ein paar Eiswürfel und behandelt „tupft“ damit die Bereiche ein, danach sollte man ein normaler Tuch nehmen, welches zuvor in kaltem Wasser war und ebenfalls tupfen.

Reiben würde hier wenig Sinn machen und der Fleck wäre am Ende noch größer!

Schokolade

Bei Schokolade kann man bei groben Verschmutzungen einfach eine Bürste nehmen und diese Bereiche sauber bürsten, wichtig ist nur, dass die Schokolade getrocknet und nicht geschmolzen ist.

Danach empfiehlt es sich „warmes“ Wasser zu nehmen und die besagten Stellen einzutupfen, bitte auch hier:

Nicht Reiben!

Am Ende der Polster Behandlung ( wenn alle Flecken entfernt sind ) mit einem sauberen, neutralen Tuch trocken reiben.

Erbrochenes

Auch sowas kommt vor, ob durch Reiseübelkeit oder eine durchzechte Nacht, schnell sind die Autopolster beschmutzt.

In diesem Fall sollte man etwas genauer vorgehen und das Reinigungsmittel zusammen mit einem Desinfektionsmittel benutzen um eine optimale Polster Reinigung zu erreichen. Einfach die Bereiche eintränken und einwirken lassen, bitte jedoch nicht trocknen lassen.

Zum Schluss kann man mit einem Nasssauger und Reiniger die Flecken behandeln und mögliche Überbleibsel entfernen. Bitte nach der Behandlung trocknen lassen und für ausreichend Belüftung sorgen.

Kaffee

Ich würde behaupten Kaffee ist fast jedem bereits verschüttet, ob zuhause oder im Auto.

Hier kommt der Innenreiniger am besten zur Geltung, man sollte die entsprechenden Stellen damit großzügig einschäumen und einwirken lassen. Zum Schluss mit klarem, frischen Wasser ausreiben, damit der Schaum entfernt ist, sollten noch Flecken sichtbar sein, diese weiterhin ausreiben.

 

Ich hoffe natürlich, dass ihr diese Tipps nicht so schnell anwenden müsst, dennoch kann es schneller passieren als man denkt. Ich hoffe meine 5 Fall Beispiele können euch dann aus der Patsche helfen und eure Polster erhalten eine sinnvolle Polster Reinigung.

In diesem Sinne, immer schön aufpassen um Flecken auf dem Autopolster zu vermeiden. Wer noch tiefer ins Detail gehen muss, findet auf dieser Seite weitere Tipps.

Autor im Blog: Janus Schulz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + eins =