Detroit Motor Show 2014

DIE DETROIT MOTOR SHOW 2014

Elektroautos – sparsamer Verbrauch ? Weit gefehlt, bei der Detroit Motor Show 2014 sind die Benzinschleudern und Schlucker an der Vormacht. Die wichtigste Automesse der USA zeigt ihre eigenen Trends.

Die Amerikaner sind in vielen Dingen eigen und auch was Automobile und Freunde von 4 Rädern anbelangt, kommt man im Land der unbegrenzten Möglichkeiten auf seine Kosten, dank billigem Sprit.

Deshalb verwundert es auch nicht, dass auf der diesjährigen Detroit Motor Show die Boliden PS-stark daher kommen und man auf SUV und PickUp „fährt“. Sicherlich ist Amerika nicht mit Europa vergleichbar, aber von Elektrofahrzeugen sieht man hier und sehr wenige und wenn dann noch längst nicht Marktkonform.

Kleines Beispiel gefällig ? Der Cadillac Escalade, ein Bulle von Auto, riesige Ausmaße, Platz für eine gesamte Familie plus komplettem Gepäck für den Urlaub. Allein die „Schürze“ hinterlässt den Eindruck „bis hierher und nicht weiter, an mir kommst du nicht vorbei.“

Aber auch die deutschen Autobauer, können auf der Automesse punkten, VW, Porsche, BMW, Audi, Mercedes, alle sind sie vertreten. Einen bleibenden Eindruck hinterlässt der Porsche 911 Targa, mit seinem vollelektrischen Verdeck, kann man sich schon jetzt auf den nächsten Sommer freuen. Autoliebhaber nennen ihn, den „Bügel-911er“.

 

Hier nochmal alle Highlights zusammengefasst:

 

Porsche 911 Targa

Der neue 911 Targa mit Bügel Verdeck, er feiert die Wiederauferstehung.

BMW M4

Der 4er BMW mit satt Power wird in Detroit vorgestellt.

Mercedes S 600

Edel, chic und volle Kraft voraus, mit 12 Zylindern der Inbegriff von Kraft.

Ford F-150

Für die Amerikaner das wichtigste Auto 2014.

Corvette Z06

Sportwagenfeeling, Power und dazu ein besseres Preis-Leistungsverhältnis.

Audi Allroad Shooting Brake

Audi zeigt seine Kompetenz in Sachen Elektro, lediglich 2 Liter soll das Auto verbrauchen, wenn voll aufgeladen.

 

FAZIT:

Die Detroit Motor Show 2014 hat insbesondere in Sachen SUV und PickUps wieder an Fahrt aufgenommen, die Autohersteller Weltweit sind zufrieden und haben aktuell gute Verkaufszahlen. Die deutschen Automarken sind in den USA ebenfalls gut vertreten und Pioniere wie VW und Co. können ihre Trümpfe voll ausspielen.(js)