Spritverbrauch immer wichtiger

Sprit wird auf Dauer nicht preiswerter…

Der Spritverbrauch wird immer wichtiger, insbesondere wenn man sich auf die Jahre bezogen die Entwicklung auf dem Kraftstoffmarkt anschaut.

Die Alternativen sind da, die Fahrzeuge welche sie eins zu eins umsetzen können eher überschaubar und deshalb werden besonders alternative Kraftstoffquellen noch nicht in diesem Maße angenommen, wie es sich der Bund und das Umweltbewusstsein der Menschen vorstellt.

Bei neueren Autos gibt es immer bessere Spritspartechniken, mit denen sich der Spritverbrauch deutlich senken lässt und somit auf Dauer den Geldbeutel schont. Dennoch sind gerade diese Techniken zumeist teuer und viele Autofahrer neigen dann doch eher noch zu den herkömmlichen Fahrzeugen, mit älterer Technik.

Bei einer recht aktuellen Befragung zum Thema Spritverbrauch, welche durch die GfK durchgeführt wurden, kam man recht eindeutig zu dem Ergebnis, dass deutsche Autofahrer bei einer Neuanschaffung durchaus bereit sind mehr Geld auszugeben, wenn das Auto auf Dauer wirtschaftlicher fährt.

Der Durchschnittsverbrauch wurde bei den Befragten mit etwas über 6 Liter pro 100 KM angegeben. Langfristig gesehen merkt man natürlich, dass der Spritverbrauch eine klare Tendenz nach unten hat.

Fazit:

Jeder sollte sich genaustens informieren, welches Fahrzeug er benötigt, für welchen Zweck und natürlich wieviele KM jährlich etwa gefahren werden sollen. Der Verbrauch unserer Autos wird uns auch zukünftig immer mehr befassen und dabei sollte man einen klaren Kopf bewahren. Vernunft statt Vorliebe/Aussehen heißt hier das Stichwort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf + sechs =