Chiptuning gefällig?

Chiptuning gefällig?

Viele Sportwagenfans wissen was gemeint ist, wenn das Wort „Chiptuning“ zur Sprache kommt und bei manch einem glänzen dabei auch gleich die Augen, wenn man den „Mehrwert“ bedenkt, welcher dadurch für das eigene Gefährt erzielt werden kann.

 

Chiptuning

 

Mehr Leistung und mehr Fahrspaß und dazu noch Sprit sparen? Wer hätte von einigen Jahren gedacht, dass so etwas möglich wäre!? Mit der neuen Art von Chiptuning ist genau dies möglich und wer jetzt an einen riesen Aufwand beim Einbau und hohe Kosten denkt, der liegt falsch.

Es gibt auf dem deutschen Automarkt durchaus einige Anbieter, welche sich ganz dieser Thematik verschrieben haben und manche bieten sogar nach Einbau eines speziellen „Tuningkits“ eine Motorgarantie an.

All dies ist natürlich ein Mehrwert für ihr Fahrzeug und ihren Motor, denn er wird es Ihnen dadurch mit mehr PS und im Endeffekt weniger Verbrauch danken, damit sparen Sie langfristig sogar beim „Tanken“.

Wie man zum Beispiel in diesem Shop nachschauen kann, ist die Suche nach dem optimalen Tuningkit über die Suchfunktion der Automarken und Automodelle einfach gestaltet. Nur wenige Klicks später können Sie genau sehen was möglich ist und welche Optionen für ihr Fahrzeug zur Verfügung stehen.

Ich habe mal für meinen Ford Focus ein Rechenbeispiel errechnet, die Mehrleistung in Punkto „PS“ ist erstaunlich, eine Steigerung von 19% wird erzielt und anstatt 101 PS hätte ich zukünftig 120 PS. Der Drehmoment würde um 31 Punkte steigen.

Diese Fakten sprechen schon für sich, vor allem wenn ich anhand der Anleitung welche mitgeliefert wird den Einbau durchaus selbst und ohne weitere Hilfe vornehmen kann. Da das Tuningkit mit der ECU „harmoniert“ werden dabei keinerlei Sicherheitsprogramme beeinflusst.

Sicher werden sich viele nun fragen und wie sieht es mit der Eintragung im TÜV aus!? Nun, eine Genehmigung wird zwar nicht beigelegt, da jedes Land andere Anforderungen hat, jedoch ist das Tuningkit durch das KBA geprüft und zugelassen worden, somit steht einer Einzelabnahme nichts im Wege.

Fazit:

Wer mehr aus seinem Auto herausholen möchte, ohne dabei Unsummen in die Hände zu nehmen oder sich ein neues Auto kaufen zu müssen, der kann ohne Bedenken zum Tuningkit greifen. Man sollte nur an die Eintragung denken und evtl. den Kfz-Versicherer informieren, damit diese Hinweise ebenfalls eingetragen werden können.(js)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn + zehn =