Elektroautos Stand jetzt

Was als Zukunftsmodell begann, scheint nicht so richtig Fortschritte zu machen, die Rede ist von Elektroautos. Gerade mal etwas über 12000 Fahrzeuge wurden im Jahr 2015 neu zugelassen, wenn man sich die damaligen Ziele vor Augen führt, die Sprache war von 1 Million Elektroautos auf deutschen Straßen und mehr, aber weit gefehlt, nun gilt es zu handeln.

Die Elektroautos

Die Zukunft für Elektroautos sieht noch nicht rosig aus

Wenn man sich mal alle Neuzulassungen des letzten Jahres anschaut, sind wir mit den Zulassungen der Elektroautos bei nicht einmal 0,5%, dieser Wert ist natürlich überhaupt nicht dass, was sich Autoindustrie und Bundesregierung vorstellten. Die Zuschüsse waren bisher gering und plötzlich will man handeln! Ein neues Förderpaket soll ab März vorliegen, welchem sich Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel selbst annimmt, dies kam bei einem Treffen mit Politik und Vertretern der Autoindustrie heraus.

Wer jetzt aber denkt es wird ab März einen Betrag XYZ geben, der irrt sich, es handelt sich hierbei eher um eine Art „Annäherung“ zwischen Bundesregierung und den Autoherstellern und ich bin mir sicher, nur wenn die Hersteller selbst Ideen und wohl auch Anreize finanzieller Art fördern, wird es überhaupt eine Art „Zuschuss“ geben. Deswegen hielt sich Gabriel auch zurück, was die Aussprache möglicher staatlicher Zuschüsse anbelangt. Ohnehin genug Arbeit steht dem Wirtschaftsminister bevor, damit alle Parteien auf einen „Nenner“ kommen.

Die aktuelle Situation ist jedenfalls nicht tragbar, angefangen bei dem sehr schlechten Netzausbau der Ladestationen in der Republik, an denen selbst die Betreiber sehr geringe Gewinne einfahren, bis hin zu der Problematik mit der „Reichweite“ von Elektroautos, welche eben viele Käufer noch vom Kauf abschreckt, in der City mag ein Elektroauto Sinn machen, auf weiteren Strecken und insbesondere im Ausland, ist kaum Gewissheit über mögliche Ladestationen.

Die Autoindustrie, zu der ich jetzt auch mal die Autowerkstätten zähle, sieht die Entwicklung sowieso kritisch, denn Elektroautos sind natürlich nicht so „wartungsanfällig“ wie eben „normale“ Fahrzeuge und Autos und dies bedeutet im Kehrschluss, weniger Servicearbeiten die anfallen und genau dieser Service brachte bisher Autowerkstätten gute und regelmäßige Umsätze. Hier wird in Zukunft auch ein großer Umbruch bei Autowerkstätten stattfinden müssen, sonst könnte es eines Tages passieren, dass diese „dumm“ aus der Wäsche schauen.

Die Thematik „Elektroautos“ ist aktuell und wird es auch in Zukunft sein, ebenso ist es wichtig, wie sich der Markt und eben auch die Autohersteller, auf die Bedürfnisse der Menschen einstellen.

Aktuell die „bestenVerkaufswerte bei den reinen Elektroautos ( keine Hybride ), wenn man das überhaupt so sagen kann, sind bei Volkswagen zu verzeichnen, 2015 wurden dort über 1600 Fahrzeuge zugelassen. Auf Rang 2 folgt Daimler mit über 1100 Verkäufen, dann BMW mit 1050 abgesetzten Fahrzeugen. Audi, Porsche und Opel haben selbst noch keine „reinen“ Elektroautos

Das Thema bleibt spannend und ich bleibe ebenfalls am Ball und werde Euch rechtzeitig informieren.(js)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 + 17 =