Steuern sparen mit dem neuen Auto

Schnell entschlossene Autokäufer profitieren vom Konjunkturprogramm der Bundesregierung. Sie sichern sich die Abwrackprämie und fahren bis Ende 2010 steuerfrei, wenn sie bis zum 30. Juni ein Auto kaufen, das eine günstige Schadstoffklasse hat.

Selbst Autofahrer, die schon vor dem 5. November 2008 einen „sauberen“ Pkw gekauft haben, zahlen in diesem Jahr keine Kfz-Steuer. Voraussetzung ist, dass das Auto seit dem Tag der Erstzulassung nach der Euro-5 oder Euro-6-Norm zugelassen wurde.

Außerdem wird die Kfz-Steuer ab 1. Juli 2009 reformiert. Erstmals richtet sich die Steuer für Neuwagen dann auch nach dem Kohlendioxid-(Co2-)Ausstoß. Deshalb geht es, wenn die Steuerbefreiung ausgelaufen ist, sparsam weiter. Die Gewinner des neuen Kfz-Steuertarifs sind in Zukunft die Spritsparer mit kleinem Hubraum. Auf eine Besonderheit macht Riesenberg aufmerksam: Wessen Auto-Zulassung zwischen dem 5. November vergangenen Jahres und dem 1. Juli dieses Jahres liegt, profitiert noch von einer Schonfrist. Sind die alten Regeln günstiger, wird es für sie erst ab 2013 teurer.