Volvo Rückruf von 500.000 Autos

Volvo Rückruf betrifft auch Deutschland

Der bekannte und beliebte Autobauer aus Schweden (Volvo Cars) muss derzeit rund 500.000 Autos in die Werkstätten zurückrufen.

Laut Volvo Cars, könnte eine Komponente im Motorraum anfangen zu schmelzen, dies würde im schlimmsten Fall (Worst Case) einen Brand im Motorblock herbeiführen.

Der Rückruf von Volvo betrifft folgende Baujahre:

  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
  • 2018
  • 2019

Insbesondere geht es dabei um Dieselmotoren mit 4 Zylindern.

Folgende Volvo-Modelle sind vom Rückruf betroffen:

  1. V40
  2. V60
  3. V70
  4. S80
  5. XC60
  6. XC90

Auch wenn es bisher keinerlei Schadensfälle insbesondere mit Personenschäden zu vermelden gibt, sollte man den Volvo Rückruf ernst nehmen und die Werkstatt aufsuchen.

Die Abwicklung erfolgt wie bei Rückrufen üblich auf Kosten des Herstellers, in Deutschland sind von der Problematik immerhin 54.000 Fahrzeuge betroffen.

Für den schwedischen Autobauer werden die Zeiten auf dem Automarkt nicht einfacher, vor kurzem gab es bereits bei den Quartalszahlen 2 Vj. 2019 einen Gewinneinbruch zu vermelden.

Fazit

Der Volvo Rückruf sollte auf jeden Fall ernst genommen werden und die nächste Volvo Werkstatt aufgesucht werden, der Rückruf von Volvo wurde offiziell kommuniziert.

Das Unternehmen galt bisher als einer der Pioniere in Sachen „Technik“ und „Sicherheit“ in Fahrzeugen, ich denke der Ablauf und die offene Kommunikations von Volvo Cars spricht für sich.

Ein Blick in die Rückrufdatenbank vom KBA zeigt euch sofort auf, ob euer Automodell betroffen ist.

Autor im Blog: Janus Schulz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + 19 =