Rückruf beim Mercedes GLK

Rückruf GLK

Beim Premiummodell von Mercedes, dem GLK gibt es derzeit einen Rückruf. Es handelt sich dabei um ziemlich neue Modelle des Autobauers.

Schmecken wird es dem ein oder anderen Mercedes Fahrer nicht, denn beim Oberklasse Modell, dem GLK gibt es einen Rückruf.

Betroffen sind folgende Modelle:

  • Mercedes GLK Bauzeitraum: Oktober bis November 2016

Der Rückruf gilt seit April 2016 und Betroffene Kunden sollten um auf sicher zu gehen natürlich einen Termin beim Fachhändler ausmachen.

Folgendes Problem kann auftreten:

  • Airbag-Steuergerät kann sich deaktivieren

Klingt erst einmal vielleicht weniger dramatisch wie ein defekter Bremsschlauch und einige sehen in Airbags insbesondere für Kinder eine größere Gefahr, dennoch, wenn ein Airbag sich im Fall der Fälle nicht aktiviert, kann es für den Fahrer oder Beifahrer im schlimmsten Fall tödlich ausgehen, denn mit Kopfverletzung ist nicht zu spaßen.

Viele Crashtests haben in der Vergangenheit gezeigt, wie schnell Verletzungen tödlich enden können bzw. eine derartigen Schaden anrichten können und obwohl es viele nicht glauben mögen, solche „bösen“ Verletzungen sind bei bereits geringen Geschwindigkeiten möglich. Eine hundertprozentige Sicherheit gibt es nicht, aber wir sollten alle Ressourcen ausschöpfen um solche Dinge im Keim zu ersticken.

Da es in Deutschland ein bekanntes Rückrufrecht gibt, welches die Verbraucher schützen soll, sind viele Hersteller und damit auch Autobauer verpflichten zur Nachbesserung. Die meisten Autohersteller gehen dieser Problematik auch sehr zeitnah nach und leisten Abhilfe.

Weiteres Wissenswerte zu Rückrufen, Ablauf und rechtlichen Aspekten findet ihr hier beim Automobilclub.

Rein rechtlich ist man auf der sicheren Seite, man sollte aber in Punkto „Fahrsicherheit“ nachhelfen und notfalls den direkten Weg zum Fachhändler von Mercedes gehen, ist meist auch der schnellere Weg. Im Sinne der Fahrsicherheit für das eigene und das Leben der Anderen auf deutschen Straßen.

In diesem Sinne auch allzeit gute Fahrt und immer schön achtsam Auto fahren.

Euer Autor im Blog: Janus Schulz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn + 4 =